Zum Abschluss der Fasnet

war Tettnang nochmal rappelvoll mit Narren aus Nah und Fern. Entgegen der Wettervorhersage hielt sich der Regen zurück bis die letzte Gruppe am Bärenplatz angekommen war – Glück!

Der Umzug musste in diesem Jahr ohne Hopfennarr am Bärenplatz ablaufen. In der Nacht von Rosenmontag auf Fasnetsdienstag floh der Hopfennarr ins `Asyl` vor das Feuerwehrhaus.. und wurde erst wieder entlassen als einige Zunftis in einem roten T-Shirt mit einer Liebeserklärung an die Feuerwehr am Umzug teilnahmen… Eine wohl einmalige Sache – Zähneknirschen der Zunftis mit eingeschlossen. Danach lief der Umzug fast schon `normal` ab. Bis auf das Wetter: Der Regen hielt sich gerade mal zurück bis die Tettnanger Narrenzunft am Bärenplatz ankam – dann begann der Himmel zuerst leise zu weinen – für eine Stunde dann aber doch recht heftig. Soweit möglich suchten die Narren Schutz bei den umliegenden Gastronomen.

Rechtzeitig zum Fasnetsvergraben wurde es dann etwas weniger und als der Hopfennarr dann im Rathaus verschwand reichte es sogar noch zu einem letzten Sonnengruß unter den Wolken hervor. Ein versöhnlicher Abschluss dieses tollen närrischen Tages.

© Copyright 1. März 2017 H. Neidhardt


Schreiben Sie mir unter: info(at)tt-bilder.de



zurück zur Übersicht