Vom Eise befreit....

Unaufhaltsam schreitet der Frühling fort und in der Natur fängt es an zu blühen und zu sprießen – angenehm für Auge und Gemüt.

Ein schöner Brauch ist das Schmücken von Brunnen – die sogenannten Osterbrunnen. Auch sonst explodiert die Blütenpracht in der Natur. Begleiten sie uns mit den Bildern die wir auf unseren Osterspaziergängen in und um Tettnang entdeckt und festgehalten haben. Von Wangen geht unser Osterspaziergang zur Schöre - in diesem Jahr mit dem Hochzeitsschmuck an und in der Hofkapelle – und weiter nach Tettnang. Eine weitere Runde bringt uns über Gornhofen über dem Schussental nach Obereschach und durch blühende Kirschbaumkulturen in Tettnang wieder in heimische Gefilde.

Ein Ausflug an den Ilmensee zeigt uns dass die Natur zweihundert Meter höher noch nicht so weit ist – was für ein Unterschied. Im Argental blühen derweil bereits die Bäume.

Mitte April dann ein letzter Blick in die Tettnanger Karlstraße vor dem Umbau – am 24. April sollen hier die Bagger anrollen.

Einen besonders schönen Osterbrunnen haben wir am Schloss in Brochenzell gefunden. Eine Krone aus Buchs und Ostereiern schmückt diesen Brunnen in der Osterzeit.

Dann kurz vor Ostern noch einmal eine Runde in und um Tettnang. Das Tulpenfeld vor St. Anna ist immer wieder eine Pracht. Aber auch in Missenhardt, Bernau, Hischach und Siggenweiler haben wir eine selten schön blühende Pracht gefunden. Dabei sind es oft die älteren Bäume die die schönste Pracht entfalten…

Viel Spaß bei der Blütenwanderung und ein frohes Osterfest.

© Copyright 13. April 2017 H. Neidhardt


Schreiben Sie mir unter: info(at)tt-bilder.de



zurück zur Übersicht