Ein Jumelage Besuch in St. Aignan ist immer etwas Besonderes -

erst recht in Zeiten der Fußball-WM! In jährlichem Wechsel besuchen sich Delegationen zu offiziellen Freundschaftsbesuchen - auch dazwischen gibt es viele Begegnungen auf offizieller oder privater Basis - eine funktionierende Städtepartnerschaft eben. In diesem Jahr waren die Tettnanger wieder mit einer großen Delegation nach St. Aignan gekommen - auch ein Zeichen für das rege Interesse an den Begegnungen.
Nach ihrer langen Busfahrt wurden die Besucher im Rathaus begrüßt - der Abend gehörte dem Kennen lernen bzw. dem Auffrischen alter Beziehungen in den Gastfamilien.
Der erste Besuchstag führte Gastgeber und Gäste zunächst ins Schloss Cheverny - ein guter Programmpunkt für das Regenwetter an diesem Vormittag. Unter Dach gab es dann eine Weinprobe bei der Familie Cazin - dem Schwager von Jumelage Präsident Jean-Christophe Mandard - ein Picknick unter dem Vordach inklusive. Der Besuch einer Schokoladenfabrik rundete den Tag ab und der Himmel weinte sich wieder einmal heftig aus....
Mit Spannung erwartet wurde der Abend. Zum gemeinsamen Abendessen gab es parallel die Übertragung des Endspiels Deutschland Argentinien - mit bekanntem Ausgang der von Deutschen und Franzosen gebührend gefeiert wurde.
Mit Sonnenschein begann der zweite Besuchstag - der 14. Juli - Französischer Nationalfeiertag. Wie in St. Aignan üblich beginnen die Feierlichkeiten mit einer `Parade` auf dem zentralen `Place Wilson`. Danach zieht die ganze Gesellschaft in einem Umzug durch die Stadt zur Ile Plage - der Festinsel im Cher. Eine kurze Ansprache des Bürgermeisters von St. Aignan und ein Umtrunk beschließen die Feierlichkeit. Dies war auch die Gelegenheit für die deutsche Delegation den neuen Bürgermeister der Stadt Eric Carnat persönlich kennen zu lernen. Übrigens auch der erste Bürgermeister der schon selbst am Schüleraustausch teil genommen hatte - sozusagen ein Generationswechsel. Der Nachmittag gehörte wieder dem Besuch der Gastfamilien.
Der Montagabend galt dem offiziellen Teil der Begegnung. Bei einem Abendessen im Salle des Fetes von St. Aignan war noch einmal Gelegenheit zum Kontakt mit Eric Carnat und auch diverse Ehrungen wurden vorgenommen. Unter anderem bekam Michael Hamma die Verdienstmedaille der Stadt St. Aignan für sein Engagement für die Jumelage. Er war zu diesem Treffen bei teils sehr widrigen Umständen mit dem Rad nach St. Aignan angereist. Dazwischen immer wieder Jazzmusik einer Abordnung der Jazzer die am Festival de Jazz in St. Aignan spielen. Der krönende Abschluss des Abends und auch des Besuchs war dann das traditionelle Feuerwerk zum Nationalfeiertag das die Gäste wieder von der Schlossterrasse aus genießen durften.
Mit vielen guten Wünschen und Küsschen hier und da nahm die Tettnanger Delegation Abschied vom Cher und machte sich auf den Heimweg.

Wir blieben noch einige Tage und besuchten den Zoo von St. Aignan - immerhin einer von Europas 5 besten!! Außerdem machten wir noch einen Besuch im Schloss Villandry das durch seine Gärten berühmt ist.

Sehen sie hier die Impressionen vom Besuch in unserer Partnerstadt.

© Copyright 23. Juli 2014 H. Neidhardt


Schreiben Sie mir unter: info(at)tt-bilder.de



zurück zur Übersicht