Riesenfunken in Liebenau zum 25. Jubiläum

Mit Pauken und Trompeten und mit Kind und Kegel zogen die Funkengemeinschaft Liebenau und ihre Gäste am Samstagabend in einem Lampionumzug vom Feuerwehrhaus zum Funkenplatz am nördlichen Dorfrand. Fleißige Helfer hatten den ganzen Tag über ca. 2000 Paletten und Großkisten zu einem respektablen Funken mit 17 Metern Höhe aufgebaut – zuoberst natürlich auch noch eine Hexenpuppe. Die Christbäume um den Funken herum taten ein Übriges sodass unter drei kräftigen Funken brenn lichterloh – feurio – feurio zur Freude der mehrere Hundert Besucher die Flammen dann auch alsbald hoch loderten.

Was wäre ein Funken ohne Funkenwurst, Glühwein oder Glühmost. In einem Zelt war für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt und man konnte dem Wetter trotzen das allerdings genau für die Zeit des Funkenabbrennens eine Regenpause eingelegt hatte – ein gelungener Jubiläumsfunken in Liebenau.

Besuchen sie mit uns den Funken in Liebenau.


Schreiben Sie mir unter: info(at)tt-bilder.de